Zunfthaus Umbau

2008

 

Liebe Freunde und Gönner der Narrenzunft,

kurz nach der Fasnet haben wir mit den Umbaumaßnahmen im Zunfthaus begonnen.

Als erstes haben wir gemeinsam mit den Fensterbauern der Zunft und einigen engagierten Helfern die Fenster des Zunfthauses fachmännisch erneuert. Nach 2 ½ Samstagen waren wir soweit, die Fenster waren getauscht. Die Ausbauspuren wurden sofort beseitigt und die Fensterleibungen den Stichbögen der Fenster angepasst. Ein herzlicher Dank gilt schon mal allen, die mitgeholfen haben und/oder hinterher das Zunfthaus wieder auf Vordermann gebracht haben. Mittlerweile sind die Dacharbeiten fortgeschritten und die Fassade kann gerichtet werden.

Da wir jetzt auch einen neuen Unterstand für die Wägen der Gruppen, die bisher in den ersten 2 Garagen standen, gefunden haben, können wir nun auch mit den Erweiterungen der Toiletten und der Küche beginnen. Ich hoffe, dass wir auch über den Sommer eine rege Beteiligung an den Arbeitseinsätzen im Zunfthaus haben werden, da nur mit eurer Hilfe die erforderliche und kostenreduzierende Eigenleistung erbracht werden kann.

Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, dass wir ein tolles, frisches und modernes Zunfthaus bekommen.


 

Die Renovierung des Zunfthauses schreitet voran. Der 1. Bauabschnitt wird voraussichtlich im November 2008 abgeschlossen sein. Die Euphorie war am Anfang riesengroß. Mit viel Elan gingen die Helfer um unseren „Bauleiter“ Danny Vollmer an die Arbeit. Räumen und Entrümpeln des Zunfthauses und der Scheuer. Man glaubt nicht was sich in der Zeit hier so alles angesammelt hat. 2 Container voll konnten wir entsorgen. Nach dem privaten wie beruflichen Wegzug von Danny Vollmer ruhten leider die Baumassnahmen fast 2 Monate. Es gelang uns Georg Eckert, seines Zeichens Zimmerer und Architekt, als Bauleiter zu gewinnen und mit ihm gingen wir daran die verlorene Zeit aufzuholen.

Durch seine gute Koordination und der Mithilfe von etlichen Zunftmitgliedern, die auch bereit waren mehrmals zu helfen, haben wir dies auch geschafft.Der Zusammenhalt aller Helfer war riesengroß und alle die mitgeholfen haben, hatten trotz der Arbeit, auch ihren Spaß daran.

Die Narrenzunft dankt deshalb hier noch mal allen Helfern die, egal bei welcher Tätigkeit, zum Erfolg des 1. Bauabschnittes beigetragen haben.

 

2009

 

Die Renovierung des Zunfthauses ist in der entscheidenden Phase. In den nächsten Tagen und Wochen werden in das Zunfthaus ein neues Treppenhaus, eine neue Theke, eine neue Küche, teilweise ein neues Dach und viele viele kleine anderen Dinge eingebaut. Wir gehen davon aus, dass dies alles noch rechtzeitig vor der Fasnet abgeschlossen werden kann. Der Zusammenhalt aller Helfer war riesengroß und alle die mitgeholfen haben, hatten trotz der Arbeit, auch jetzt noch, ihren Spaß daran. Die Narrenzunft dankt deshalb hier noch mal allen Helfern, die, egal bei welcher Tätigkeit, zum Erfolg der Renovierung beigetragen haben. Wir brauchen Euch aber auch in der Zukunft noch. Die Renovierung ist mit den oben genannten Maßnahmen noch nicht abgeschlossen. Wir haben noch viel zu tun, PACKEN WIR ES GEMEINSAM AN.

 

2010

 

Mit dem Zunfthausumbau sind wir jetzt auf der Ziellinie. Wir leisteten bisher 790 Arbeitsdienste. Das sind über dem Daumen ca. 4.800 Stunden Eigenleistung. Eine enorme Zahl und unser Dank an alle Helfer. Wenn man aber die Zahl der Helfer anschaut, 244 Frauen und Männer, sieht man, dass die große Zahl der Arbeitsdienste leider wieder einmal nicht auf alle Schultern verteilt wurde. Es gab etliche Helfer, die mehrmals sich bereit erklärt haben, bei dem Umbau unseres Zunfthauses zu helfen. Wir müssen jetzt noch mal alle Gas geben um auch das letzte Stück, zeitnah und kostengünstig zu bewältigen. Wir haben schon sehr viel erreicht, die Kür werden wir auch noch schaffen aber nur mit Eurer Unter­stützung. Deshalb gebt Euch nochmals einen Ruck und meldet Euch bitte bei den Arbeitsverantwotlichen.

Das Zunfthaus der 70er Jahre gibt es so nicht mehr. In den letzten Monaten ist fast ein neues Zunfthaus entstanden. Wir haben die Räumlichkeiten für ein Archiv und eine Kleiderkammer geschaffen. Das Brüderstüble wurde vergrößert und modernisiert. Das Treppenhaus wurde vollständig erneuert .

Der 1. Stock wurde im Küchen und Thekenbereich vollständig umgestaltet und imposant vergrößert. Das Foyer ist nicht mehr wieder zu erkennen. Wir haben hier ein freundliches helles Eingangselement geschaffen, das jeden begeistern wird. Begeistern werden auch die neuen sanitären Anlagen. Die Zunftscheuer erstrahlt im neuen Glanz, wenn gleich diese noch nicht ganz fertig ist. Kommt Zeit, kommt Edeldisco. Nicht zu vergessen, die neuen Fenster, die neue Elektrik, die neue Heizung, die teilweise neu gestrichene Fassade und das ebenfalls teilweise neu gedeckte Dach. Dies alles, mit fachkundiger Unterstützung (Georg Eckert ist hier zuerst zu nennen), haben hilfsbereite und arbeitswillige Zunftmitglieder zu einem großen Teil selber geschaffen. Diesen Helfern, ob Mann, Frau oder Jungendliche, die selbstlos zum Teil ihre ganze Freizeit in den Dienst der Narrenzunft gestellt haben, gehört unser höchster Respekt. Ihr habt euch auf Jahrzehnte für die Zunft verdient gemacht und ihr dürft voller Stolz sagen: ICH WAR DABEI, ICH HABE NICHT NUR DAVON GEREDET SONDERN ICH HABE MIT ANGEPACKT!

Diejenigen, die aber bisher mit Abwesenheit geglänzt haben, dürfen sich freuen. Wir sind noch nicht ganz fertig, ihr habt also die letzte Chance bei der Zunfthausrenovierung mit zu helfen. Lasst euch nicht hängen, rafft euch auf und helft uns.

 

2011

 

Es ist ein „neues“ Zunfthaus entstanden. In den letzten Jahren haben WIR etwas Großartiges geleistet. Das Zunfthaus ist bis auf ein paar Kleinigkeiten komplett überarbeitet worden. Auch die noch ausstehenden Arbeiten werden in den nächsten Wochen erledigt sein. Wir haben ein Schmuckkästchen erschaffen, das seine Bewährungsproben bereits mit Bravour bestanden hat. Ob dies der Tag der Offenen Türe, die Fasnet 2011, die Kulturnacht oder diverse Privatveranstaltungen waren, die Besucher waren stets voll des Lobes. Ich möchte deshalb, im Namen der Zunft, allen Beteiligten an dem Umbaumarathon unseren größten Dank aussprechen. Ihr habt Euch auf Jahrzehnte für die Zunft verdient gemacht und ihr dürft voller Stolz sagen: ICH WAR DABEI! ICH HABE MIT ANGEPACKT!

 

Alle Helfer in alphabetischer Reihenfolge

Adis, Daria Haug, Benjamin Macharzki, Sonja Schäfer, Daniel
Adis, Gerhard Haug, Dunja Maier, Dieter Schäfer, Wolfgang
Adis, Klaus Haug, Hans-Peter Maier, Katja Schäfer, Benjamin
Amann-Saile, A. Haug, Nicole Maier, Petra Schäfer, Reinhold
Bahr, Heinz Haug, Tobias Maier, Ulrike Schall, Thomas
Banko, Bernd Haug, Wolfgang Malchow, Gitte Scheck, Raphael
Banko, Petra Heberle, Bertram Malchow, Helmar Schick, Daniel
Banko, Stefan Heberle, Evi Marchazki, Thomas Schick, Gabi
Baur Elke Heberle, Heike Martin, Michael Schick, Rolf
Baur, Edmund Heberle, Ninja Martin, Rainer Schiebel, Franziska
Baur, Silke Hecht, Ralf Martin, Sabine Schlosser, Sigrun
Baur, Susanne Heetpas, Benedikt Martin, Tobias Schneck, Michael
Beck, Jörg Heinrich, Elke Matkei, Rainer Schneider, Michael
Beck, Ute Held, Achim Matkei, Marianne Schneider, Peter
Becker, Hannes Held, Gert Matzke, Claudia Schreiner, Ulrich
Beiter, Bärbel Held, Marc Matzke, Ida Schraivogel, Martin
Beuter, Ernst Hermann, Chris Maurer, Jörg Schraivogel, Matthias
Biesinger, Tino Hermann, Dietmar Mauch, Firmin Schunack, Axel
Bittner, Hans-Dieter Herrmann, Brigitte Mauch, Sonja Schwarz, Anja
Bizenberger, Manfred Herrmann, Chris Maucher, Bärbel Schwarz, Ingrid
Bopp, Margarete Herrmann, Heinz Maucher, Markus Schwarz, Ralf
Böhm, Susan Herrmann, Sandra Maucher, Tobias Seifer, Martin
Branz, Anke Herrmann-Epple, Maurer, Katja Spohn, Carmen
Braun, Elisabeth Petra Maurer, Robert Stadel, Ulrike
Butz, Heide Holocher, Kathrin Merk, Daniela Stähle, Liane
Butz, Lothar Höschle, Heike Merk, Hannah Staudenmaier, Tino
Dettinger, Andrea Höschle, Michael Merk, Sarah Stehle, Evi
Dettinger, Frank Huber, Siegmund Müller, Birgit Stehle, Ines
Dettling, Anja Johner, Kurt Müller, Maren Stehle, Karin
Diehl, Anika Kaiser, Wolfram Müller, Walter Stehle, Maike
Diemer, Anette Karrer, Dieter Mutschler, Alexander Stehle, Uli
Dorner, Bernhard Karrer, Timo Mutschler, Bernd Stemmler, Gerhard
Dorner, Brigitte Kaufmann, Dagmar Mutschler, Eva Stemmler, Karl
Dorner, Thomas Kaupp, Dieter Muzik, Bastian Strasser, Evelin
Dörr, Silvia Kaupp, Ines Nadler, Adolf Straub, Joachim
Druschba, Daniel Kaupp, Manfred Nadler, Gerd Straub, Peter
Ebert, Stefan Kaupp, Manuela Nesch, Anja Stumm, Karl
Eck, Klaus Kaupp, Petra Neu, Jan Sailer Silvia
Eckert, Chris Kaupp, Roswitha Neu, Markus Strobel, Silvia
Eckert, Georg Kaupp, Verena Nohr, Charly Theurer, Hans
Edelmann, Josef Kehrer, Silja Oblyschuk, Edith Träbert, Sybille
Eggenweiler, Charly Kehrer, Volker Oblyschuk, Lisa Tresp, Alexander
Ehmann, Dietmar Keller, Franziska Öeschger, Vera Tresp, Ansgar
Ehmann, Inge Kersting, Andreas Öschger, Lukas Tresp, Benjamin
Ehrmann-Kugler, Silke Kersting, Christa Ott, Monika Tresp, Sibylle
Eissler, Alexa Kersting, Jens Otterbach, Ingrid Ulmer, Andreas
Eissler, Rolf Kersting, Manuel Otterbach, Werner Ulmer, Susanne
Erdmanski, Jens Kersting, Petra Pantina, Karin Ulmer, Willy
Erdmanski, Jürgen Kienzle, Christine Pfeiffer, Joachim Vieweg, Claudia
Ernst, Suse Kienzle, Johannes Pfeiffer, Wolfgang Vieweg, Lutz
Ernst, Thomas Kiesel, Silke Prostka, Jürgen Vogler, Michael
Evers, Peter Kindler, Dietmar Rehbein, Iris Vogt, Maria
Fallier, Christian Kluy, Simone Rehbein, Lena Vogt, Martin
Ferrigno, Iwona Knobelspieß, Arthur Rehbein, Michael Vollmer, Achim
Ferrigno,Thomas Koch, Edith Rehbein, Simon Vollmer, Birgit
Fial, Julian Kögler, Alex Reinhard, Stefanie Vollmer, Daniel
Fial, Malte Kögler, Grit Reininger, Günther Vollmer, Franz
Flach, Marcel Kolberg, Ali Renz, Christine Vollmer, Ingrid
Frick, Christina Kolberg, Sven Richter, Annerose Vollmer, Jürgen
Frick, Jutta König, Simon Richter, Verena Vollmer, Martin
Frick, Steffi Korber, Nicole Ritter, Heike Vollmer, Nicole
Fuchs,Clemens Korber, Saskia Ritter, Heinz Vollmer, Susanne
Glökler, Alexander Kornmüller, Norbert Ritter, Hermann Wachendorfer, Dietmar
Görz, Erhard Kornmüller, Peter Ritter, Ulrike Wachendorfer, Steffen
Grammer, Markus Kornmüller, Susi Roth, Mirija Walch, Jens
Greiner, Gero Kühne, Anna Roth, Rudi Wälder, Gisela
Grimmer, Stefan La Monica, Bella Rothfelder, Carmen Walliser, Thomas
Groll, Robert La Monica, Silvio Rothfelder, Harald Walter, Peter
Groll, Roger Laauser, Anja Ruckgaber, Jörg Weippert, Christian
Groß, Ansgar Laauser, Carmen Rüffler, Armin Werz, Claudia
Gross, Philipp Laauser, Gerhard Rüffler, Michaela Wiedmaier, Patrick
Grote, Heike Laauser, Martina Rupp, Herbert Widmaier, Philipp
Grunert, Patrick Laauser, Norbert Saile, Rolf Wiedmaier, Daniel
Haacke, Anni Leber, Jörg Sailer,Anja Wiest, Wilfried
Haacke, Michael Leber, Petra Sauer, Jens Wollensak, Martina
Haacke, Steffi Leber, Robin Schach, Arthur Wurster, Patrizia
Hahn, Christine Leber, Simon Schad, Helga Wyrwich, Christina
Haikalis, Andrea Leber, Thomas Schad, Henry Zimmermann, Michael
Hauck, Olliver Lippert, Andrea Schad, Jürgen Zuckriegl, Monika
Hauck, Sabine Locher, Rolf-Peter Schad, Thomas Zug, Marion

 

 

Unser Dank gehört natürlich auch allen Firmen, die uns bei der Renovierung geholfen haben. Dies sind in alphabetischer Reihenfolge:

Dieter Kessler, Tragwerksplanung Kanal-Beck, Kanal- und Rohreinigung
Dietrich GmbH, Versicherungsmakler Kemmler Baustoffe GmbH
Die Zimmerei Christian Eckert Knobelspieß und Sedelmaier, Ingenieurbüro für Vermessung
Duttlinger Architekten GmbH Kronenbrauerei Alfred Schimpf GmbH
Eckert-Architektur, Georg Eckert Kreissparkasse Tübingen
Eckert-Holzbau, Georg Eckert Malerwerkstätte Edelmann
Elektrotechnik Maurer GmbH & Co. KG Manfred Bitzenberger Malerwerkstätte
Ernst Richter + Ralph Ostertag Markus Neu Fliesenfachgeschäft
Exclusiv-Service Lanz GmbH, Heizung, Sanitär, Lüftung Fa. Padeffke, Bäckerei
Flammer Bauunternehmung Roland Müller, Heizungs-, Sanitär-, Installationen
Fa. Jesch, Gastronomiebedarf & Großkücheneinrichtungen Schäfer Trennwandsysteme GmbH
Fa. Jesch Bauunternehmen Schraivogel, Fensterbau
Fa. Kussmaul, Spedition Stadt Rottenburg
Fa. Harald Daub, Elektrotechnik Stadtwerke Rottenburg, Abt. Gas und Wasser
Fa. Joachim Saile Heizung-Sanitär Stukkateurbetrieb +Gerüstbau Steger
Globus Baumarkt Fa. Scheck, Bad + Heizung Flaschnerei
Gustav Elsberger, Fuhrunternehmen & Entsorgung GmbH Torbau Brielmann
Heilig, Metallhandwerk Transbeton GmbH & Co. KG
Jan Greiner VELUX Deutschland GmbH
Kanal-Beck, Kanal- und Rohreinigung Vollmer Holz Sägewerk & Holzfachmarkt
Kemmler Baustoffe GmbH Wachendorfer Gbr., Glaserei + Fensterbau