Immatrielles Kulturerbe (UNESCO)

Deutschland hat die ersten 27 Traditions- und Wissensformen in das neue bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen und setzt damit die UNESCO Konvention zum Schutz des Immateriellen Kulturerbes um - darunter die Schwäbisch-Alemannische Fastnacht!

Bereits seit einigen Jahren währten die Vorbereitungen der VSAN für den Antrag zur Aufnahme der schwäbisch-alemannischen Fastnacht als gesamtes, mit allen Formen, Bräuchen und Ausprägungen in das deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes. Als Deutschland 2013 der UNESCO Konvention beitrat und somit der Startschuss für die Bewerbungen fiel, konnte bereits auf eine großartige Vorarbeit zurückgegriffen werden und eine sehr gute Bewerbung abgegeben werden. Hierbei ist es wichtig, dass sich der Antrag und somit nun auch die Anerkennung nicht auf wenige Zünfte oder Orte beschränkt sondern die Fastnacht in allen ihren Formen und Facetten abbildet.