Maskentypen und Namen

In der Rottenburger Fasnet gibt es 8 Stadthexen, das Heuberger Hexle, den Teufel und den Nachtwächter. Jede Figur hat dabei ihren eigenen Charakter.

Wer Hexe werden will, muss männlichen Geschlechts sein, mindestens 18 Lenze auf dem Buckel haben und zuvor noch zwei Jahre Probe bestehen. Ist die Hexe aufgenommen besorgt sie sich eine Maske aus Lindenholz mit Naturhaaren und ein Kostüm, dessen Ordnung von der Gruppe vorgegeben ist: weiße Spitzenunterhose, farbig gestrickte Strümpfe, Rock und Bluse, Schürze, Halstuch mit Ring, Strohschuhe, schwarze Fingerhandschuhe, Hexenwappen und eine Erkennungsnummer.

Zusann

Funktion: Die Oberhexe
Utensilien: alte viereckige Stalllaterne und Knotenstock

Annele und Kätterle

Funktion: Kesselhexe
Utensielien: Kessel und Reisigbesen 

Traudele

Funktion: Feuerhexe
Utensilien: Reisigbesen

Hulda

Funktion: Kräuterhexe
Utensilien: Kräuterkorb und Knotenstock 

Uschel

Funktion: Zauberhexe
Utensilien: Zauberstab und Reisigbesen 

Hannele

Funktion: Kartenschlägerin
Utensilien: Karten und Reisigbesen 

Doggele

Funktion: Trinkhexe
Utensilien: Holzkrug mit Kupferbeschlägen und Reisigbesen 

Sibylle

Funktion: Heuberger Hexle
Utensilien: Tannenreisbesen 

Teufel

Kostüm: rot-samtenes Kostüm mit langem Schwanz
Maske: mit zwei langen Hörnern, einem hönisch-grinsenden, teuflichen Ausdruck und einer langen klobigen Nase 

Nachtwächter

Kostüm: Langer Bart und langer Pelzmantel, Schwarze Hose in Schaftstiefel
Utensilien: Hellebarde, Horn und Laterne 

Beihexen

Jede Hexe kann eine Beihexe bekommen. Die Beihexen haben Masken, die im Charakter den Stadthexen ähnlich sind und tragen Reisigbesen.